Können Hunde Ahornsirup fressen? Ist Ahornsirup sicher für Hunde?

Können Hunde Ahornsirup essen? Vielleicht fragen Sie sich das, weil Ihr Hund Sie um eine Kostprobe dieser süßen Soße anfleht. Menschen können Ahornsirup essen, ist er also auch für Hunde sicher?

Die kurze Antwort lautet: Ja, Ahornsirup ist für Hunde ungefährlich. Es mag Sie überraschen, aber Ahornsirup ist für Ihren Hund in kleinen Mengen unbedenklich und hat sogar einige gesundheitliche Vorteile.

Wie Sie eine starke Bindung zwischen Ihnen und Ihrem Hund aufrechterhalten

Anzeige

Wie bei allen Nahrungsmitteln für den Menschen müssen Sie Ihren Tierarzt kontaktieren, bevor Sie Ihrem Hund neue Nahrungsergänzungsmittel füttern. Hier erfahren Sie, was Sie über die Fütterung von Ahornsirup an Ihren Hund wissen sollten.

Wie ist Ahornsirup sicher für Hunde?

Ahornsirup wird aus dem Saft verschiedener Ahornbäume gewonnen. Da es sich um ein so einfaches Nahrungsmittel handelt, sollte Ihr Welpe Ahornsirup in Maßen verzehren können.

Ahornsirup ist reich an Mangan und Zink, die beide das Immunsystem Ihres Welpen unterstützen. Allerdings enthält er auch viel Zucker. Wenn Ihr Welpe Diabetiker ist oder ein paar Zentimeter abnehmen muss, ist Ahornsirup nicht der richtige Snack für ihn.

Wie kann ich Ahornsirup sicher an meinen Hund verfüttern?

Eine Flasche Ahornsirup in einer Flasche in Form eines Ahornblatts mit Herbstlaub aus Neuengland im Hintergrund. (Bildnachweis: pokergecko/Getty Images)

Wenn Sie vorhaben, Ihrem Hund Ahornsirup zu geben, sollten Sie darauf achten, dass Sie einen natürlichen Ahornsirup wählen. Sie können ein wenig Ahornsirup über das Futter Ihres Hundes geben oder ihn eine kleine Schale mit dieser klebrigen Substanz auslecken lassen.

Obwohl Ahornsirup einige positive Eigenschaften hat, enthält er nichts, was Ihr Hund nicht auch in seinem normalen Futter oder einem weniger zuckerhaltigen Futter wie Datteln oder Ananas finden könnte.

Lesen Sie auch  Können Hunde Guacamole essen? Ist Guacamole sicher für Hunde?

Es ist erwähnenswert, dass es sich bei der Art von Ahornsirup, die wir meinen, um natürlichen Ahornsirup handelt. Künstlicher Ahornsirup enthält Inhaltsstoffe, die nicht gut für Ihren Welpen sind.

Einige künstliche Ahornsirupe enthalten einen Zuckeraustauschstoff namens Xylit, der für Hunde giftig ist. Selbst eine kleine Menge Xylitol kann tödlich sein, wenn Ihr Hund nicht gegen eine Xylitol-Vergiftung behandelt wird. Überprüfen Sie immer die Inhaltsstoffe, bevor Sie neue Lebensmittel mit Ihrem Hund teilen.

Get in Touch

Related Articles