Sonnenschutz für Hunde: Alles, was Sie wissen müssen

(Bildnachweis: Getty Images)

Die Tage können im Sommer ziemlich lang werden, und das bedeutet, dass unsere Hunde zu dieser Jahreszeit mehr Zeit im direkten Sonnenlicht verbringen. Manchmal können wir vergessen, dass unsere Welpen genau wie wir Sonnenbrand bekommen können, was zu Hautschäden, Sekundärinfektionen und Hautkrebs führen kann.

Und genau wie Sonnenschutzmittel uns schützen, kann es das Risiko von Verbrennungen und Hautkrebs bei Hunden verringern. Ein Pelzmantel ist nicht immer genug Schutz vor den schädlichen Sonnenstrahlen.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie das Risiko eines Sonnenbrands für Ihren Hund im Sommer verringern können, einschließlich der Aufbewahrung in Innenräumen während der Sonnenstunden, des Festhaltens an schattigen Bereichen bei Spaziergängen, des Anziehens von Schutzkleidung und der Vermeidung einer vollständigen Rasur ihres Mantels.

Viele Besitzer vergessen jedoch, Sonnenschutzmittel als weitere Schutzmaßnahme für Hunde aufzunehmen. Folgendes sollten Sie über die Verwendung von Sonnenschutzmitteln für Ihr Hündchen wissen:.

Welche Sonnenschutzmittel sind für Hunde sicher??

(Bildnachweis: waddle / Getty Images)

Das Beste, was Sie tun können, um einen sicheren Sonnenschutz für Ihren Hund zu finden, ist, ihn mit Ihrem Tierarzt zu besprechen. Sie können individuelle Empfehlungen für Ihren speziellen Hund abgeben, die dieser Artikel möglicherweise nicht kann.

Ihr Tierarzt wird mehr Erfahrung haben und Ihnen detailliertere Informationen liefern können. Sie sollten auf keinen Fall Sonnenschutzmittel verwenden, die für die Verwendung durch Erwachsene bei Ihrem Hund bestimmt sind, besonders an Stellen, an denen Ihr Hund lecken oder kauen kann.

Wenn Sie mit Ihrem Tierarzt gesprochen haben und online nach Sonnenschutzmitteln suchen, ist es am besten, sich an die speziell für Haustiere hergestellten zu halten. Es kann schwierig sein, einen vertrauenswürdigen zu finden, da es derzeit nur einen FDA-konformen Sonnenschutz für Haustiere gibt – es ist Epi-Pet Sonnenschutzspray für Haustiere.

Lesen Sie auch  5 Bio-Leckereien, die Ihr Hund lieben wird

Das bedeutet nicht unbedingt, dass dies der einzige wirksame Sonnenschutz für Hunde ist. Sie müssen jedoch die Bewertungen lesen und sich bei Ihrem Tierarzt erkundigen, bevor Sie eine Marke auswählen.

Worte der Vorsicht

Wenn Sie in einer Notlage sind und unbedingt Sonnenschutzmittel verwenden müssen, die nicht für Hunde geeignet sind, können Sie möglicherweise mit einem Sonnenschutzmittel auskommen, das für Babys oder Kinder mit Lichtschutzfaktor 15 oder höher entwickelt wurde. Sie müssen jedoch noch die Zutaten überprüfen, bevor Sie sie auf Ihren Hund auftragen.

Vermeiden Sie Sonnenschutzmittel mit Zinkoxid, Das ist eine häufige Zutat, aber es ist giftig für Hunde und kann Anämie verursachen. Vermeiden Sie auch para-Aminobenzoesäure (PABA) und künstlich duftende Sonnenschutzmittel, da diese auch für Hunde giftig sein können.

Bei jedem Sonnenschutzmittel sollten Sie eine kleine Menge auf einem Hautfleck Ihres Hundes testen, um festzustellen, wie er reagiert. Jede Substanz kann allergische Reaktionen oder Reizungen hervorrufen. Überprüfen Sie daher unbedingt, wie Ihr Hund damit umgeht, bevor Sie sie abdecken.

Wenn ihre Haut Anzeichen von Reizungen aufweist, können Sie mit Ihrem Tierarzt sprechen und eine andere Marke ausprobieren. Sie sollten auch sicherstellen, dass Ihr Hund nicht versucht, den Sonnenschutz abzulecken.

Welche Hunde brauchen Sonnencreme??

(Bildnachweis: Getty Images)

Jeder Hund kann von Sonnenschutz profitieren, aber bei bestimmten Hunden besteht ein höheres Risiko für Sonnenbrand, und Sonnenschutzmittel können dies verhindern.

Zu den Hunden, bei denen ein höheres Risiko für Sonnenbrand und Hautkrebs durch Exposition besteht, gehören diejenigen, die:

  • Haben Sie weiße oder hellere Mäntel oder Haut
  • Leiden unter Haarausfall
  • Wurden rasiert
  • Haben Sie dünne Mäntel, einschließlich Bulldoggen, Pitbulls, Windhunde und andere kurzhaarige Rassen
Lesen Sie auch  5 Dinge, die dazu beitragen, dass das Fell Ihres Hundes glänzend und gesund wird

Offensichtlich sind auch Hunde, die mehr Zeit im Freien bei direkter Sonneneinstrahlung verbringen, einem höheren Risiko ausgesetzt, ebenso wie Hunde, die sich gerne drinnen an sonnigen Orten hinlegen.

Hunde, die in der Vergangenheit unter Sonnenbrand gelitten haben, sollten auf jeden Fall Sonnenschutzmittel tragen, um weitere Schäden zu vermeiden.

Denken Sie daran, dass Sonnenschutz nur eine von vielen Möglichkeiten ist, Ihren Hund vor Sonnenstrahlen zu schützen.

Wann sollten Sie Ihrem Hund Sonnenschutzmittel auftragen??

(Bildnachweis: Kim Roslyng / Getty Images)

Sie sollten Ihrem Hund Sonnenschutzmittel auftragen, wenn er mehr als ein paar Minuten draußen in direktem Sonnenlicht verbringt oder wenn er sich gerne an sonnigen Orten im Haus hinlegt.

Dies ist besonders wichtig in den Stunden, in denen das Sonnenlicht zwischen 10 und 14 Uhr am stärksten ist. Sie sollten Ihren Hund wie empfohlen den ganzen Tag über erneut mit Sonnenschutzmitteln behandeln.

Sie sollten auch Sonnenschutzmittel auftragen, wenn Sie lange Spaziergänge oder Wanderungen, Ausflüge zum Strand oder Hundepark, Bootsfahrten und andere unterhaltsame Outdoor-Aktivitäten unternehmen.

Wo sollten Sie Ihrem Hund Sonnenschutzmittel auftragen??

(Bildnachweis: Getty Images)

Sie können Sonnenschutzmittel überall auf Ihren Hund auftragen, aber es ist am wichtigsten, dass Sie ihn auf exponierte Bereiche oder Bereiche auftragen, in denen nicht viel Fell bedeckt ist.

Zu den Bereichen, auf die Sie sich konzentrieren sollten, gehören Schnauze, Gesicht, Ohren, Lippen, Bauch und Leistengegend. Wenn Ihr Hund helle Hautpartien hat, insbesondere rosa Haut um Nase und Schnauze, achten Sie besonders auf diese Bereiche.

Achten Sie bei Hunden, die an Alopezie leiden, auf Flecken, bei denen das Haar dünner geworden ist. Wenn Ihr Hund in der Vergangenheit einen Sonnenbrand hatte, decken Sie diese Bereiche ab, um weitere Schäden zu vermeiden.

Lesen Sie auch  Pet Subscription Box Services: Sind sie es wert?

Befolgen Sie die Anweisungen auf der Verpackung oder fragen Sie Ihren Tierarzt nach weiteren Informationen zum richtigen Auftragen von Sonnenschutzmitteln auf Ihren Hund.

Welche Sonnenschutzmittel für Hunde sollten Sie verwenden??

(Bildnachweis: Bildquelle / Raphye Alexius / Getty Images)

Hundesonnenschutzmittel gibt es in vielen verschiedenen Formen. Dazu gehören Cremes, Sprays, Tücher und Sticks, die Sie wie Deodorant auftragen. Sie sollten Ihren Tierarzt um Rat fragen und entscheiden, welches für Sie und Ihren Hund am besten geeignet ist.

Für welche Marke von Hundesonnenschutzmitteln Sie kaufen sollten, es gibt viele Optionen auf dem Markt, und Sie sollten sich bei Ihrer Entscheidung auf die Meinung Ihres Tierarztes, Online-Bewertungen und Empfehlungen von Freunden und Familie verlassen.

Wie bereits erwähnt, Epi-Pet Sonnenschutzspray für Haustiere ist das einzige FDA-konforme Sonnenschutzmittel für Hunde. Sie können es in einem 4 Unzen kaufen. Sprühflasche und Anweisungen besagen, dass Sie den Sonnenschutz manuell oder mit einer Bürste in die Haut Ihres Hundes einarbeiten sollten.

Get in Touch

Related Articles