Pneumothorax bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Pneumothorax bei Hunden ist eine Erkrankung, bei der sich Luft im Raum zwischen Brustwand und Lunge ansammelt. Dieser Raum ist als Pleuralhöhle bekannt.

Der Zustand wird je nach Typ, der sich beim Hund entwickelt hat, auf verschiedene Weise kategorisiert. Einige der verschiedenen Typen umfassen traumatischer Pneumothorax, spontaner Pneumothorax und offener oder geschlossener Pneumothorax.

Wenn Sie bei Ihrem Hund Anzeichen und Symptome feststellen, müssen Sie Ihren Tierarzt aufsuchen, um eine korrekte Diagnose und Behandlung zu erhalten. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen von Pneumothorax bei Hunden wissen sollten.

Symptome von Pneumothorax bei Hunden

Die Symptome von Pneumothorax bei Hunden variieren je nach präzisem Pneumothorax, der sich entwickelt hat. Einige der häufigsten allgemeinen Symptome sind:

Ursachen von Pneumothorax bei Hunden

"Tierarztbesuch

(Bildnachweis: Fly_dragonfly/Getty Images)

Die Ursache des Pneumothorax bei Hunden hängt wiederum von der genauen Art der Erkrankung ab, an der sich der Hund zugezogen hat.

Bei einem traumatischen Pneumothorax kann eine Art Schock oder ein körperlicher Unfall die Ursache sein. Einige chirurgische Eingriffe können auch zu einem Fall führen.

Beim Spontanpneumothorax zählen Parasiten, ein in die Lunge eindringender Fremdkörper und blasenbildende Lungenbläschen zu den Ursachen des Spontanpneumothorax.

Behandlungen für Pneumothorax bei Hunden

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund an Pneumothorax leidet, führt Ihr Tierarzt eine Reihe von Tests durch, um die Erkrankung zu bestätigen oder auszuschließen.

Sie können eine winzige Kamera verwenden, die an einem Schlauch befestigt ist, um die Atemwege des Hundes zu sehen. Dieses Verfahren wird als Bronchoskopie bezeichnet.

Lesen Sie auch  Acid Reflux bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Der Tierarzt kann auch einen Katheter in die Pleurahöhle einführen, um zu überwachen, was in der Region vor sich geht. Röntgenaufnahmen des Brustbereichs können sich auch bei der Diagnose des Zustands als nützlich erweisen.

Sobald der Tierarzt die Diagnose bestätigt, besteht eine große Chance, dass der Hund einen chirurgischen Eingriff benötigt, um Luft aus dem Bereich der Pleurahöhle zu entfernen. Tierärzte können auch eine Sauerstofftherapie verwenden, um einem Hund zu helfen, sich zu erholen.

Während der Genesung sollten Hunde einen entspannten Lebensstil führen und körperliche Aktivität auf ein Minimum beschränken.

Get in Touch

Related Articles