New Yorker Hund, aktuelle Impfungen, Tests positiv auf Tollwut

"Tierarzt,

(Bildquelle: Sebastian Condrea/Getty Images)

In einer Pressemitteilung des Oneida County Health Department wurde ein Hund aus Whitestown, New York, positiv auf Tollwut getestet, nachdem er mit einer Fledermaus in Kontakt gekommen war.

Eines der beunruhigenden Dinge an dieser Geschichte ist, dass der Hund seine Tollwutimpfung auf dem neuesten Stand hatte. Es ist eine Warnung für uns alle Hundeeltern, Vorsicht walten zu lassen, wenn wir in einem Gebiet mit Fledermäusen leben oder dorthin gehen, selbst wenn unsere Hunde ihre Impfstoffe erhalten haben.

Die fragliche Fledermaus wurde hier gesammelt und an das Wadsworth Center des New York State Department of Health geschickt. Wie die Fledermaus genau gefunden wurde oder wie der Hund ihr ausgesetzt war, wurde im Syracuse-Bericht nicht berücksichtigt.

Das Wadsworth Center testete die Fledermaus positiv auf Tollwut.

Nicht der erste Tollwutvorfall in der Gegend

"Süße

(Bildnachweis: julianpetersphotography/Getty Images)

Kürzlich, am 19. Oktober, trat in der Gegend ein weiterer positiver Tollwutfall auf. In diesem Fall handelte es sich um ein Stinktier und wurde nur aufgrund einer Routinekontrolle durch USDA Wildlife Services identifiziert.

Allein in Onondaga County gab es im Jahr 2020 14 Tollwutfälle. Darunter waren fünf Waschbären, vier Fledermäuse, zwei Stinktiere, ein Fuchs, ein Hund und eine Katze.

Angesichts der Tatsache, wie regelmäßig Tiere wie diese durch unsere Nachbarschaften streifen, in denen auch unsere Haustiere Zeit verbringen, sollten wir besonders wachsam bleiben.

So erkennen Sie Anzeichen von Tollwut

"Hund

(Bildquelle: sestovic/Getty Images)

Laut Dr. Indu Gupta, dem Gesundheitsbeauftragten des Landkreises Onondaga, können Anzeichen von Tollwut „mehrere Wochen bis mehrere Monate“ dauern, bis sie sichtbar werden.

Lesen Sie auch  Frau trifft sich mit ihrem Hund in einem Tierheim, nachdem er zwei Jahre lang vermisst wurde

Wenn sich Anzeichen zeigen, gehören zu den Verhaltensweisen der Tiere, z.

Wenn Ihr Hund in engen Kontakt mit einem Wildtier kommt, empfehlen die Beamten des Gesundheitsamtes, sich sofort an Ihre örtliche Tierkontrolle zu wenden. Sie müssen auch tierärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

„Obwohl Tollwut tödlich ist und es keine Behandlung gibt, ist sie sowohl bei Menschen als auch bei Haustieren vermeidbar“, sagt Gupta. „Wenn ein Haustier Kontakt mit einem Wildtier hat, suchen Sie sofort Ihren Tierarzt auf, um sich zu kümmern und gegebenenfalls eine Tollwut-Auffrischimpfung zu erhalten.“

Vorbeugung ist immer von größter Bedeutung, aber achten Sie trotzdem auf Ihre lokale Umgebung.

Für alle Hunde und Katzen ist eine Tollwutimpfung im Alter von drei Monaten, in einem Jahr und anschließend alle drei Jahre obligatorisch. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund auf dem Laufenden bleibt, auch wenn er hauptsächlich ein Haushund ist.

PureDogs hat hier einen vollständigen Leitfaden zu den Symptomen, Ursachen und Vorbeugung von Tollwut bei Hunden!

Get in Touch

Related Articles