spot_imgspot_img

Nehmen Sie Ihren Hund mit auf eine Fahrradtour? Befolgen Sie diese Tipps zur Fahrradsicherheit!

Ein Spaziergang kann einer der aufregendsten Teile des Hundetages sein, aber manche Welpen müssen einfach den Wind in ihrem Fell spüren. Eine Fahrradtour ist eine unterhaltsame Möglichkeit, Zeit mit Ihrem Hündchen draußen zu verbringen, sich zu bewegen und das Geschwindigkeitsbedürfnis Ihres Hundes zu erfüllen.

Aber es ist wichtig, sicher zu bleiben. Neben den grundlegenden Sicherheitsrichtlinien für das Radfahren und der Einhaltung der Straßenverkehrsordnung müssen Sie einige zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergreifen, wenn Sie Ihren Hund auf eine Radtour mitnehmen.

Hier ist, was Sie tun sollten, um beim Radfahren mit Ihrem Hund sicher zu bleiben.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund damit umgehen kann

"Ein

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn Sie möchten, dass Ihr Hündchen beim Fahrradfahren neben Ihnen trabt, gibt es viele Dinge für Sie tun müssen, bevor Sie überhaupt einen Fuß nach draußen setzen.

Schauen Sie sich zuerst Ihren Hund an. Wenn sie zu Atemproblemen neigen, die besonders bei kurznasigen Hunden häufig vorkommen, denken Sie nicht einmal daran, sie so viel körperlicher Belastung auszusetzen.

Wenn Ihr Hund klein ist oder kurze Beine hat, muss er wahrscheinlich zu hart arbeiten, um mit Ihnen Schritt zu halten, daher ist Radfahren nicht die beste Möglichkeit, ihn zu bewegen.

Und wenn Ihr Hund übergewichtig ist, ist es nicht sicher, auf einem so körperlich anstrengenden Niveau anzufangen. Egal welche Art von Hund Sie haben, gehen Sie zur Untersuchung zum Tierarzt und sehen Sie, ob Ihr Welpe gesund genug ist, um zu laufen.

Darüber hinaus muss Ihr Hund ein absolut bequemer und wohlerzogener Spaziergänger sein. Hunde, die sich leicht ablenken lassen oder anderen Hunden oder Tieren hinterherrennen, können stark ziehen und leicht einen Unfall verursachen. Ein untrainierter Hund sollte auf keinen Fall Rad fahren.

Lesen Sie auch  So begrüßen Sie einen Hund, den Sie nicht kennen
Lesen Sie auch  6 Super Bowl Party Sicherheitstipps, um Ihren Hund aus dem Weg zu räumen

Bringen Sie die richtige Ausrüstung mit und wählen Sie den richtigen Weg

"Älteres

(Bildnachweis: Getty Images)

Stellen Sie als nächstes sicher, dass Sie die richtige Ausrüstung haben. Das beinhaltet:

  • Eine nicht verheddernde Leine oder ein Leinenhalter, vorzugsweise einer, der am Sitz oder an der Hinterachse befestigt wird. Auf keinen Fall sollten Sie die Leash an Ihrem Lenker befestigen, da dies ein Unfall ist, der darauf wartet, zu passieren.
  • Ein Geschirr – ein Halsband mit einer daran befestigten Leine ist beim Fahrradfahren sehr gefährlich und kann Nackenverletzungen verursachen
  • Helle, reflektierende Ausrüstung für deinen Hund und Reflektoren für dein Fahrrad, um dich so gut wie möglich sichtbar zu machen
  • Beleuchtung für dein Fahrrad und eventuell ein Leuchthalsband für deinen Hund
  • Ein Erste-Hilfe-Set für Hunde
  • Zusätzliche Wasserflaschen für Sie und Ihren Hund

Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, ist es an der Zeit, das Gelände zu überprüfen. Ist Ihr Weg Gras oder Pflaster?

Wenn es sich um einen Bürgersteig handelt, vergewissern Sie sich, dass der Boden nicht zu heiß ist, oder die Pfoten Ihres Welpen können sich stark verbrennen.

Wenn es sich um einen unbefestigten Weg handelt, überprüfen Sie, ob sich Steine, Glasscherben oder scharfe Gegenstände auf dem Boden befinden. Wählen Sie eine sicherere Route, wenn Sie diese Sicherheitsrisiken bemerken.

Lass es erstmal langsam angehen

"Mann

(Bildnachweis: Getty Images)

Jetzt können Sie Ihren Hund endlich mit nach draußen nehmen. Aber fang noch nicht an zu reiten. Gehen Sie mit Ihrem Fahrrad neben Ihrem Hund entlang, um ihn daran zu gewöhnen.

Beginnen Sie mit dem Üben Ihrer Befehle wie „langsam“, „stopp“ oder „laufen“. Sie sollten dies weiterhin als Gelegenheit nutzen, um Ihre Fähigkeiten zu überprüfen und einen kurzen Aufwärmspaziergang zu machen, auch wenn Ihr Welpe Erfahrung mit dem Laufen neben Ihrem Fahrrad hat.

Lesen Sie auch  9 Wahre Geschichten, die beweisen, dass Sie niemals Waffen dort lassen sollten, wo Hunde sie erreichen können

Ihr Hund wird sich wahrscheinlich nicht an diese kräftige Übung gewöhnt haben, also reiten Sie langsam, während sich Ihr Welpe daran gewöhnt.

Lesen Sie auch  So begrüßen Sie einen Hund, den Sie nicht kennen

"Rückansicht

(Bildnachweis: Getty Images)

Hören Sie auf, wenn Sie Anzeichen von Dehydration oder Müdigkeit bemerken, einschließlich übermäßigem Hecheln, Sabbern oder Bewegungsstörungen. Behalten Sie Ihren Hund im Auge und achten Sie auf Ablenkungen, damit Sie reagieren können, wenn Ihr Hund zieht.

Machen Sie Pausen, halten Sie an, um Wasser zu holen, und bleiben Sie in einem Tempo, das Ihr Hündchen bewältigen kann. Hier geht es nicht darum, irgendwohin zu kommen; Hier geht es um Bewegung für Ihren Hund, und Ihre ganze Aufmerksamkeit sollte auf die Straße, die Sicherheit und Ihren Hund gerichtet sein.

Fahren mit Ihrem Hund in einem Korb, Gepäckträger oder Anhänger

"Abgeschnittenes

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn Ihr Hund die Übung nicht braucht oder mit Ihrem Fahrrad nicht mithalten kann, gibt es still Möglichkeiten, sie für die Fahrt mitzunehmen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie die richtige Option auswählen, die für Sie und Ihren Welpen funktioniert.

Wie beim Nebenreiten müssen Sie sich zuerst Ihren Hund ansehen. Stellen Sie sicher, dass sie brav sind und in der Lage sind, die Fahrt in Ruhe zu genießen. Wenn sie sich zu stark verlagern oder zu fliehen versuchen, kann dies Sie aus dem Gleichgewicht bringen und einen Unfall verursachen.

"Yorkshire

(Bildnachweis: Getty Images)

Achten Sie auch auf die Größe Ihres Hundes. Dies bestimmt, welche Art von Ausrüstung Sie benötigen. Körbe werden normalerweise vor dem Lenker oder am Gepäckträger des Fahrrads befestigt und sind für kleinere Hunde gedacht, die nicht viel Platz benötigen.

Lesen Sie auch  Polar Vortex: 4 Tipps, um Ihren Hund vor dem Einfrieren zu schützen

Das gleiche gilt für viele Träger, die an einem Fahrrad befestigt werden können. Sorgen Sie nur dafür, dass Ihr Hund sich wohl fühlt, und stellen Sie sicher, dass Sie das zusätzliche Gewicht beim Reiten ausgleichen und sich an das Gefühl gewöhnen können.

Vielleicht möchten Sie etwas anderes in den Korb legen, das ungefähr so ​​​​wiegt wie Ihr Hund, bevor Sie ihn mitnehmen, nur zum Üben.

Lesen Sie auch  Tipps, um Ihren Kindern beizubringen, Hunde zu respektieren

"Hunde

(Bildnachweis: Getty Images)

Für Hunde, die zu groß für einen Korb oder Gepäckträger sind, sollten Sie sich einen Anhänger besorgen, der hinter Ihrem Fahrrad gezogen wird. Schauen Sie sich die Gewichtskapazität an, bevor Sie einen kaufen, und stellen Sie sicher, dass Ihr Welpe passt.

Sie sollten eine Fahrt mit angehängtem Anhänger versuchen und Ihren Hund zu Hause lassen, damit Sie sich an das Gefühl gewöhnen können.

"Golden

(Bildnachweis: Getty Images)

Sie, Ihr Fahrrad und jeder Anhänger oder Träger sollten mit Lichtern und Reflektoren so gut wie möglich sichtbar sein. Bringen Sie für alle Fälle ein Erste-Hilfe-Set und zusätzliches Wasser mit. Stellen Sie sicher, dass Sie häufig anhalten, damit Ihr Hund aufs Töpfchen geht und Wasserpausen einlegt.

Und egal, ob Ihr Hund neben Ihnen läuft oder Sie eine Trage oder einen Anhänger benutzen, beenden Sie den Spaziergang mit viel Lob und Belohnungen für eine gute Arbeit.

Get in Touch

spot_imgspot_img

Related Articles

spot_img

Get in Touch

21,983FansGefällt mir
2,998FollowerFolgen
AbonnentenAbonnieren

Latest Posts