Metabolische Anämie bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Metabolische Anämie bei Hunden ist eine Erkrankung, die aus grundliegenden Problemen resultiert, die Leber, Milz und Nieren betreffen.

Es führt dazu, dass die roten Blutkörperchen eine abnormale Form annehmen, was wiederum dazu führt, dass sie nicht richtig funktionieren können.

Wenn Sie Anzeichen dafür sehen, dass Ihr Hund an Anämie leidet, müssen Sie Ihren Tierarzt für eine korrekte Diagnose und Behandlung konsultieren. Hier ist, was Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen der metabolischen Anämie bei Hunden wissen sollten.

Symptome einer metabolischen Anämie bei Hunden

Metabolische Anämie bei Hunden verursacht nicht unbedingt krankheitsspezifische Symptome; Es kann jedoch zu einigen der häufigsten Symptome von Anämie führen, die im Allgemeinen auftreten bei Hunden.

Einige der häufigsten allgemeinen Symptome, auf die Sie achten sollten, sind:

  • Appetitverlust
  • Gewichtsverlust
  • Lethargisch wirken
  • Blut im Kot vorhanden
  • Erhöhte Atmung und Herzfrequenz

Ursachen der metabolischen Anämie bei Hunden

"Alte

(Bildnachweis: Carol Yepes/Getty Images)

Die genaue Ursache der metabolischen Anämie bei Hunden bleibt oft unbekannt. Obwohl die Ursache in vielen Fällen auf Probleme mit bestimmten anderen Organen zurückzuführen ist.

Einige der häufigsten zugrunde liegenden Ursachen sind:

  • Leberkrankheit
  • Milzerkrankung
  • Nierenerkrankung

Behandlungen für metabolische Anämie bei Hunden

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund an einer metabolischen Anämie leidet, wird Ihr Tierarzt eine umfassende körperliche Untersuchung durchführen lassen. Dieser Prozess umfasst die Durchführung von Bluttests, die Durchführung eines biochemischen Profils und die Analyse Ihres Urin des Hundes.

Darüber hinaus können Tierärzte auch Röntgen- und Ultraschalluntersuchungen anordnen, um den Zustand der Leber, der Nieren und der Milz des Hundes genauer zu überprüfen.

Wenn der Tierarzt seine Diagnose bestätigt, wird er versuchen, die zugrunde liegende Ursache der Erkrankung zu bekämpfen. In einigen Fällen kann dies eine Chemotherapie, Dialyse oder andere Operationen beinhalten.

Lesen Sie auch  10 nicht so geheime Geheimnisse für einen glücklichen Hund

Tierärzte können auch Medikamente verschreiben, die Ihrem Hund helfen, die Anämie zu bekämpfen. Wenn ein Tierarzt Ihrem Hund Medikamente verschreibt, ist es wie immer wichtig, dass Sie die gesamte Medikamenteneinnahme abschließen und sich an die empfohlenen Dosierungs- und Häufigkeitsanweisungen halten.

Get in Touch

Related Articles