Lymphomatoide Granulomatose bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

"Junge

(Bildnachweis: Kerkez/Getty Images)

Die lymphomatoide Granulomatose bei Hunden ist eine seltene Erkrankung, die auftritt, wenn anormale, krebsartige Lymphzellen in die Lunge gelangen. Der Krebs kann sich auch ausbreiten und andere Bereiche des Körpers betreffen, einschließlich der Nieren, des Herzens und der Leber.

Dieser Zustand scheint bei größeren Hunden und reinrassigen Hunden am weitesten verbreitet zu sein.

Wenn Sie Anzeichen dafür sehen, dass Ihr Hund Krebs entwickeln könnte, dann müssen Sie Ihren Tierarzt konsultieren, um eine korrekte Diagnose und Behandlung zu erhalten. Folgendes sollten Sie über die Symptome, Ursachen und Behandlungen der lymphomatoiden Granulomatose bei Hunden wissen.

Symptome der lymphomatoiden Granulomatose bei Hunden

Lymphomatoide Granulomatose bei Hunden führt zu einer Reihe von Symptomen, die häufig das Atmungssystem betreffen. Einige der häufigsten Symptome sind:

  • Atembeschwerden
  • Husten
  • Gewicht verlieren
  • Nasenausfluss
  • Fieber entwickeln
  • Appetitverlust

Ursachen der lymphomatoiden Granulomatose bei Hunden

"Nahaufnahme

(Bildnachweis: razyph/Getty Images)

Die lymphomatoide Granulomatose bei Hunden gilt als idiopathisch, was bedeutet, dass derzeit keine Ursache bekannt ist.

Es scheint jedoch, dass reinrassige Hunde und größere Hunderassen ein höheres Risiko haben, an der Erkrankung zu erkranken.

Tierärztliche Behandlungen

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Hund eine lymphomatoide Granulomatose entwickelt, wird Ihr Tierarzt eine vollständige körperliche Untersuchung durchführen wollen. Sie ordnen Blut- und Urintests an und können auch Röntgenstrahlen verwenden, um den Zustand der Lunge zu analysieren.

Zusätzlich kann der Tierarzt eine Biopsie des Lungengewebes vorschlagen, um eine Diagnose zu bestätigen.

Leider gibt es derzeit keine bekannte Behandlung für diesen Zustand. In einigen Fällen können Tierärzte jedoch eine Chemotherapie vorschlagen, möglicherweise zusammen mit der chirurgischen Entfernung von betroffenem Gewebe.

Lesen Sie auch  Blasenentzündungen bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Wenn Sie den Zustand zu Hause handhaben, ist es wichtig, dass Ihr Hund regelmäßige Termine mit seinem Tierarzt wahrnimmt, um seine Gesundheit richtig und genau zu überwachen.

Get in Touch

Related Articles