Können Hunde Wassermelone essen? Ist Wassermelone sicher für Hunde?

Können Hunde Wassermelone essen? Die kurze Antwort lautet: Ja, Hunde können Wassermelonen essen. Aber bevor Sie Ihrem Hund diesen Leckerbissen geben, sollten Sie einige Dinge wissen.

Diese Frucht enthält viele Vitamine und Nährstoffe, die sich positiv auf die Gesundheit Ihres Hundes auswirken. Sie besteht zu 92 Prozent aus Wasser, sodass sie an heißen Tagen besonders erfrischend wirken kann.

Zu viel Gutes kann jedoch schlecht sein, und die Rinden und Samen von Wassermelonen können schwerwiegende gesundheitliche Probleme verursachen. Es ist wichtig zu wissen, wie Sie es Ihrem Hund sicher servieren können, damit er nicht krank wird.

Wie immer, Sie müssen Ihren Tierarzt fragen bevor Sie menschliche Lebensmittel, einschließlich Wassermelone, mit Ihrem Hündchen teilen. Folgendes sollten Sie über das Füttern von Hunden mit Wassermelone wissen.

Wie ist Wassermelone gut für Hunde?

(Bildnachweis: Getty Images)

Wassermelone ist voll von nützlichen Nährstoffen, die für Hunde gesund sind, einschließlich Kalium und Vitamin A, B6 und C. Sie ist außerdem reich an Ballaststoffen, die gut für die Verdauung sind.

Obwohl Wassermelone Zucker enthält, isoliert der Fasergehalt in der Frucht den Zucker und verhindert, dass er zu schnell in den Blutkreislauf gelangt. Es ist auch eine Quelle für Lycopin, ein Antioxidans, das zur Vorbeugung von Krebs beitragen kann.

Wassermelone ist kalorienarm, natriumarm, fettfrei und cholesterinfrei, was sie zu einer gesünderen Wahl macht als viele im Laden gekaufte Leckereien. Diese Frucht besteht zu etwa 92 Prozent aus Wasser und kann an einem heißen Tag eine gute Feuchtigkeitsquelle und ein besonders erfrischender Genuss sein.

Wann ist Wassermelone schlecht für Hunde?

(Bildnachweis: Getty Images)

Lesen Sie auch  Das Rezept von Chefkoch Henry The Pom für hausgemachte, kalorienarme Hundefestlichkeiten [VIDEO]

Wassermelone sollte keinen großen Teil der Ernährung eines Hundes ausmachen. Hunde, die zu viel Wassermelone essen, bekommen wahrscheinlich Bauchschmerzen zusammen mit Durchfall oder anderen Anzeichen einer Magen-Darm-Störung.

Einige Hunde bekommen Magenverstimmung, wenn sie ein neues Futter probieren, das sie nicht gewohnt sind. Es ist am besten, Ihrem Hund Wassermelone in Maßen zu geben, insbesondere wenn er sie noch nicht gegessen hat, und zu sehen, wie er reagiert.

Sie können Ihren Tierarzt oder Ernährungsberater nach der geeigneten Menge für Ihren individuellen Hund fragen.

Einige Teile der Frucht sind gefährlich

Die Samen können ein Problem für Hunde darstellen. Ein oder zwei Samen machen vielleicht keinen großen Unterschied, aber viele Samen können eine Blockade im Verdauungstrakt verursachen. Einige große Hunde können die Samen problemlos weitergeben, kleinere Hunde sind jedoch besonders gefährdet, blockiert zu werden.

Die Rinden sind auch nicht sicher zu essen. Obwohl Hunde sicher an den hellgrünen Innenseiten der Früchte knabbern können, ist dieser Teil der Wassermelone fest und schwer zu kauen. Hunde können die Rinde schlucken, ohne sie vollständig zu kauen, was zu einer Darmblockade führen kann.

Die Haut der Wassermelone ist ebenfalls sehr schwer verdaulich und kann zu weiteren Verstopfungen führen. Auch hier sind kleinere Hunde stärker gefährdet.

Wenn Ihr Hund die Samen oder die Schale einer Wassermelone frisst und Sie Anzeichen einer Darmblockade wie Erbrechen, Verstopfung, Lethargie und Bauchschmerzen feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden.

Sie sollten mindestens 24 Stunden lang nach Anzeichen einer Darmblockade Ausschau halten, nachdem Ihr Hund die Schale oder die Samen gefressen hat.

Lesen Sie auch  Dürfen Hunde Kokosmilch trinken? Ist Kokosmilch für Hunde sicher?

Nur natürliche Wassermelone

Süße Produkte, die Wassermelonen oder künstlich mit Wassermelonen aromatisierte Produkte enthalten, sind für Hunde wahrscheinlich keine gute Idee. Sie sind normalerweise voll mit Zucker, Chemikalien oder anderen Substanzen, die Ihren Hund krank machen können.

Zu viel Zucker kann kurzfristig zu Magen-Darm-Störungen und langfristig zu Diabetes oder Fettleibigkeit führen. Künstliche Süßstoffe wie Xylit können sogar für Hunde giftig sein. Halten Sie sich daher an die einfache Wassermelone, die Sie selbst zubereiten. Auf diese Weise wissen Sie, was drin ist.

Wie sollten Sie Ihren Hund Wassermelone füttern?

(Bildnachweis: Getty Images)

Bevor Sie Ihrem Hund Wassermelone oder anderes menschliches Futter geben, sollten Sie dies tun Fragen Sie Ihren Tierarzt oder Ernährungsberater darüber, wie viel Sie Ihren Hund gegebenenfalls füttern sollten und wie oft. Viele Hunde haben unterschiedliche Ernährungsbedürfnisse und einige haben Erkrankungen, die Wassermelone zu einer schlechten Wahl machen könnten.

Wenn Sie von Ihrem Tierarzt oder Ernährungsberater das Okay erhalten haben, stellen Sie sicher, dass Sie alle Samen oder Rinden von der Wassermelone entfernen, bevor Sie sie Ihrem Hund geben. Das Schneiden in kleine, kaubare Würfel ist die einfachste Art, Wassermelone für Hunde zuzubereiten, und sorgt für eine schöne, einfache Behandlung.

Sie können die Wassermelone auch einfrieren, um einen besonders erfrischenden Sommergenuss zu erzielen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Zähne Ihres Hundes gesund genug sind, um gefrorenes Futter zu kauen, ohne beschädigt zu werden.

Wenn Sie sich besonders kreativ fühlen, können Sie Wassermelone mit anderen sicheren und gesunden Zutaten wie Blaubeeren mischen, um einen Obstsalat oder Smoothie für Ihren Hund zuzubereiten.

Lesen Sie auch  Ist es in Ordnung, meinem Hund einen Knochen zu geben? Welche Knochen sind für Hunde sicher?

Befolgen Sie alle Sicherheitstipps, die Ihnen Ihr Tierarzt gibt, um Ihren Hund sicher zu füttern.

Get in Touch

Related Articles