Können Hunde Pommes frites essen? Sind Pommes Frites für Hunde sicher?

Können Hunde Pommes essen? Sie stellen diese Frage wahrscheinlich, wenn Sie Ihrem Hündchen einen Leckerbissen aus der Durchfahrt mitteilen möchten. Die meisten Menschen können ab und zu Pommes essen, Hunde auch?

Die Antwort auf diese Frage lautet Technisch gesehen können die meisten Hunde in seltenen Fällen ein paar Pommes frites essen und sei in Ordnung; jedoch, Pommes sind für Hunde sehr ungesund und haben keinen wirklichen Nährwert.

Während die meisten Hunde Pommes frites essen können, sollten sie es wirklich nicht und sie sind besser dran, wenn Sie es vermeiden, ihnen Pommes zu geben. Zu häufiges Essen von Pommes Frites kann schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben, und einige Hunde sollten niemals Pommes Frites essen, da sie krank werden können.

Du musst Fragen Sie immer Ihren Tierarzt, bevor Sie menschliches Essen teilen mit Eckzähnen. Folgendes sollten Sie über das Füttern von Pommes Frites an Hunde wissen.

Warum sind Pommes Frites schlecht für Hunde?

(Bildnachweis: Getty Images)

Die typischen Zutaten in Pommes Frites sind für Hunde nicht giftig und alle in kleinen Mengen verdaulich, obwohl dies nicht bedeutet, dass sie auch für Hunde gut sind.

Tatsächlich können zu viele Pommes Frites über einen langen Zeitraum schwerwiegende gesundheitliche Probleme bei Hunden verursachen. Kurzfristig können sie Ihrem Hund auch Symptome geben.

Die Hauptzutat in Pommes ist natürlich, Kartoffeln. Kartoffeln sind für Hunde nicht wirklich schrecklich, aber sie sind reich an Kohlenhydraten, und diese Kohlenhydrate sind für das Verdauungssystem von Hunden nicht leicht zu verarbeiten.

Einige Hunde sind allergisch oder empfindlich gegenüber Kartoffeln. Ich hatte einen Hund, der sich nach einem Pommes oder Pommes sofort übergeben oder Durchfall bekommen würde, sodass einige Hunde überhaupt keine Kartoffeln essen können.

Lesen Sie auch  Können Hunde Hefe essen? Ist Hefe für Hunde sicher?

Eine andere übliche Zutat in Pommes ist Öl. Einige Öle, wie Fischöl, sind gut für Hunde, aber das Öl, das in Pommes Frites verwendet wird, ist typisch Raps oder Pflanzenöl. Dieses Öl ist nicht gesund für Hunde und gibt Pommes Frites viel Trans- und gesättigte Fette – die schlechten Arten von Fetten.

Zu viel Fett kann kurzfristig zu Verdauungsstörungen führen und langfristig zu Erkrankungen wie Fettleibigkeit, Pankreatitis oder Diabetes führen. Übermäßiger Fettkonsum kann bei einigen Hunden auch zu Blähungen führen, was eine lebensbedrohliche Erkrankung darstellt.

Die andere häufigste Zutat in Pommes ist Salz-. Es würde wahrscheinlich einige Pommes mit viel Salz brauchen, bis Ihr Hund abhängig von seinem Gewicht an einer Salzvergiftung leidet.

Pommes sind jedoch oft sehr salzig, und so viel Salz kann kurzfristig zu Austrocknung, übermäßigem Durst und Veränderungen beim Wasserlassen führen. Langfristige Exposition gegenüber übermäßigem Salz kann zu Nierenproblemen führen.

Darüber hinaus geben manche Leute Gewürze oder Gewürze auf ihre Pommes, die zusätzliche ungesunde Zutaten und noch mehr Salz hinzufügen können.

Wenn Sie Ihren Hund mit Pommes frites füttern müssen, füttern Sie ihn am besten mit einfachen, ungesalzenen Pommes. Selbst dann sind sie kein gesunder Genuss – nur ein bisschen weniger ungesund.

Was soll ich tun, wenn mein Hund Pommes frites isst?

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn Ihr Hund ein paar Pommes frites isst, müssen Sie sich wahrscheinlich keine Sorgen machen. Einige Hunde reagieren jedoch sehr empfindlich auf die Inhaltsstoffe von Pommes und einige sind sogar allergisch.

Sollte es Ihrem Hund gelingen, Pommes Frites zu essen, stellen Sie sicher, dass er Zugang zu viel Wasser hat. Behalten Sie sie im Auge und wenn Ihr Hund Symptome hat, die Sie betreffen, Rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an.

Lesen Sie auch  Können Hunde Pfirsiche essen? Sind Pfirsiche sicher für Hunde?

Im Folgenden sind einige der weniger schwerwiegenden Nebenwirkungen aufgeführt, die bei Ihrem Hund auftreten können, wenn er Pommes frites isst. Wenn diese Symptome länger als zwölf Stunden nach dem Verzehr von Pommes Frites durch Ihren Hund anhalten oder extrem werden, Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt:

  • Erbrechen
  • Durchfall oder loser Stuhl
  • Magenschmerzen
  • Übermäßiger Durst oder Austrocknung
  • Veränderungen beim Wasserlassen

Einige Hunde können schwerere Nebenwirkungen haben. Wenn Sie die folgenden Symptome sehen, ist es wichtig, dass Sie cWenden Sie sich sofort an Ihren Notfalltierarzt, da Ihr Hund möglicherweise an einer lebensbedrohlichen Erkrankung leidet:

  • Schwere allergische Reaktion: Wenn Ihr Hund Anzeichen von Nesselsucht, Schwellung oder Atembeschwerden aufweist, besteht möglicherweise ein Anaphylaxierisiko.
  • Salzvergiftung: Kleine Hunde, die viel salzige Pommes frites essen, sind am stärksten gefährdet. Zu den Symptomen zählen unter anderem Verwirrtheit, Krampfanfälle, Erbrechen, Durchfall, Fieber, betrunkenes Verhalten und Koma.
  • Aufblähen: Das hohe Fett in Pommes kann dazu führen, dass sich der Magen einiger Hunde dreht und sich mit Gas füllt. Große Rassen sind stärker gefährdet. Zu den Symptomen gehören geschwollener Magen, Sabbern, Keuchen, Tempo und Anzeichen von Schmerzen. Hunde sehen vielleicht so aus, als würden sie versuchen, sich zu übergeben, aber es kommt nichts heraus.

Was sind Alternativen zu Pommes Frites, die ich meinem Hund füttern kann?

(Bildnachweis: Getty Images)

Wenn es darum geht, etwas Gesünderes von der Durchfahrt mit Ihrem Hund zu teilen, haben die meisten Fast-Food-Restaurants nicht viele großartige Möglichkeiten. Sogar ihre angeblich „gesunden“ Optionen wie Obst können Zucker hinzugefügt oder mit Herbiziden und Pestiziden behandelt werden. Es ist wahrscheinlich am besten, Ihren Welpen zu Hause zu lassen, wenn Sie Fast Food bekommen möchten.

Lesen Sie auch  Können Hunde Popcorn essen? Ist Popcorn sicher für Hunde?

Trotzdem gibt es mehrere gesunde menschliche Lebensmittel, die Sie mit Hunden teilen können.

Normale Kartoffeln sind keine gute Wahl, aber Hunde können Süßkartoffeln essen. Sie können auch viel Gemüse wie Brokkoli, Karotten, grüne Bohnen und mehr essen.

Einige Früchte sind auch gut für Hunde, darunter Blaubeeren, Wassermelonen und Bananen.

Einige Lebensmittel sollten jedoch vermieden werden. Trauben, Zwiebeln, Knoblauch und andere Lebensmittel können für Hunde giftig oder ungesund sein.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, bevor Sie menschliche Lebensmittel mit Ihrem Hündchen teilen. Sogar gesunde Lebensmittel können in falschen Mengen ungesund sein, und Ihr Tierarzt kann Ihnen Ratschläge zu geeigneten Portionsgrößen geben.

Get in Touch

Related Articles