Können Hunde Kokosöl essen? Ist Kokosöl für Hunde sicher?

Können Hunde Kokosöl essen? Sie haben vielleicht angefangen, Kokosnussöl als Teil Ihrer Hausmannskost zu verwenden, um von den gesundheitlichen Vorteilen der Zutat zu profitieren, aber haben Sie sich auch gefragt, ob Ihr Hund Kokosnussöl essen kann? Wenn Menschen Kokosöl essen können, können Hunde es auch sicher essen?

Es gibt keine kurze Ja- oder Nein-Antwort , ob Hunde Kokosöl sicher essen können. Kokosöl kann eine Reihe von Vorteilen für die Gesundheit Ihres Hundes bieten, solange er es in kleinen, überwachten Dosen frisst. Es besteht jedoch auch ein gewisser Zweifel daran, wie genau die Aussagen über die Vorteile von Kokosnussöl genau sind.

Wie immer müssen Sie Ihren normalen Tierarzt fragen, bevor Sie menschliches Essen mit Ihrem Lieblingshund, einschließlich Kokosnussöl, teilen. Folgendes müssen Sie über Kokosöl und Hunde wissen:

Wann ist Kokosöl für Hunde in Ordnung zu essen?

Kokosöl besteht hauptsächlich aus gesättigten Fetten; obwohl in diesem Fall dies die gute Art von gesättigten Fetten ist.

Kokosöl kann einen Energieschub liefern. Es enthält auch Laurinsäure, die antimykotische und entzündungshemmende Vorteile bieten kann und ein gewisses Maß an Hilfe bietet, wenn das Immunsystem eines Hundes ein Virus bekämpft.

Einige der anderen allgemeinen Vorteile von Kokosnussöl für Hunde sind:

  • Schutz vor Haarballen
  • Hilft bei der Verdauung
  • Verbessert das Fell eines Hundes
  • Kann bei Knochenproblemen und Arthritis helfen

Wenn Sie sich mit Ihrem Tierarzt beraten und beschließen, Ihrem Hund Kokosnussöl als Ergänzung hinzuzufügen, stellen Sie sicher, dass Sie zunächst nur eine sehr kleine Menge verwenden. Dies liegt daran, dass eine zu hohe Dosis zu Durchfall führen kann.

Lesen Sie auch  Können Hunde Avocados essen? Sind Avocados sicher für Hunde?

Für kleine Hunde empfehlen Tierärzte häufig zunächst einen Viertel Teelöffel, und Sie sollten ihn in das Futter Ihres Hundes mischen, anstatt ihn ihnen allein zu füttern.

Sie können Kokosnussöl auch topisch bei Ihrem Hund anwenden und es kann sich positiv auf Bisse und trockene Haut auswirken.

Wann ist Kokosöl schlecht für Hunde?

"Hund

(Bildnachweis: Derek Lowe / Getty Images)

Darüber hinaus kann zu viel Kokosnussöl möglicherweise zu einem Fall von führen Durchfall, die meisten Zweifel an der Fütterung von Hunden sind auf das Fehlen bestätigter Studien zurückzuführen, die die Wirksamkeit seiner Vorteile belegen. Viele der Behauptungen über Die Auswirkungen von Kokosnussöl auf die Gesundheit eines Hundes sind anekdotisch, und dies hat dazu geführt, dass einige Tierärzte die Idee, es zu verwenden, meiden.

Sie sollten zwar nicht befürchten, dass Kokosnussöl Ihrem Hund schadet, aber es ist am besten, langsam zu beginnen und die gesundheitlichen Vorteile selbst zu überwachen, um festzustellen, ob es wirklich zur Verbesserung der Gesundheit Ihres Hundes beiträgt.

Get in Touch

Related Articles