Können Hunde Grünkohl essen? Ist Grünkohl sicher für Hunde?

Können Hunde Grünkohl essen? Wenn Sie Grünkohl als regelmäßige Zutat in Ihre eigenen Essensplanungssitzungen aufgenommen haben, haben Sie sich möglicherweise gefragt, ob Ihr Hundekumpel auch Grünkohl essen kann. Wenn Menschen Grünkohl essen können, können Hunde ihn auch sicher essen?

Es gibt keine kurze Ja- oder Nein-Antwort , ob Hunde können Grünkohl sicher essen. In sehr geringen Mengen ist es unwahrscheinlich, dass Grünkohl für die meisten Hunde giftig oder schädlich ist, und er kann auch einige positive ernährungsphysiologische Vorteile bringen. In bestimmten Fällen und Mengen kann dies jedoch auch den Magen Ihres Hundes stören und Blase und Nierensteine ​​.

Wie immer müssen Sie Ihren normalen Tierarzt fragen, bevor Sie menschliches Essen mit Ihrem geschätzten Hündchen, einschließlich Grünkohl, teilen. Folgendes müssen Sie über Grünkohl und Hunde wissen:

Wann ist Grünkohl für Hunde in Ordnung zu essen?

Eine kleine Menge Grünkohl sollte für die meisten Hunde nicht schädlich sein. Es enthält eine gute Menge der Vitamine A, C und K sowie hilfreiche Antioxidantien. Es enthält auch Eisen, das sich positiv auf die Gesundheit der Knochen Ihres Hundes auswirken kann.

Wenn Sie Ihren Tierarzt konsultieren und sich dazu entschließen, der Ernährung Ihres Hundes Grünkohl hinzuzufügen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem Hund nur eine sehr kleine Menge servieren. Halten Sie sich in der Regel an die Zehn-Prozent-Methode: Wenn das Futter weniger als zehn Prozent des täglichen Futters des Hundes ausmacht, sollte es nicht zu viele negative Auswirkungen haben.

Ziehen Sie auch die Option in Betracht, anderes grünes Gemüse zu verwenden, einschließlich grüne Bohnen und Erbsen, um den Mahlzeiten Ihres Hundes mehr Vitamine hinzuzufügen als nur Grünkohl.

Lesen Sie auch  Unterschiedliche Rassenbedürfnisse: Lernen Sie die Ernährungsunterschiede für Hunde kleiner und großer Rassen kennen

Wann ist Grünkohl schlecht für Hunde?

"Grünkohl-Nahaufnahme

(Bildnachweis: Sonia Tapia / Getty Images)

In kleinen Mengen sollte sich Grünkohl für Ihren Hund nicht als giftig erweisen. Grünkohl enthält jedoch Calciumoxalat und Isothiocyanate, die beide für Ihren Hund schädlich sein können.

Im Fall von Calciumoxalat kann zu viel davon dazu führen, dass Hunde an Nierensteinen und Blasensteinen leiden.

Wenn es um Isothiocyanate geht, können sie Magen-Darm-Probleme für Ihren Hund verursachen.

In beiden Fällen ist es wichtig, immer die oben genannte Zehn-Prozent-Regel zu beachten und sicherzustellen, dass Sie dies nur in sehr geringen Mengen tun, wenn Sie der Ernährung Ihres Hundes Grünkohl hinzufügen.

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund es geschafft hat, sich in zu viel Grünkohl einzuschleichen, achten Sie auf Symptome wie Durchfall, Erbrechen und Probleme beim Wasserlassen, da all dies auf das Auftreten von Blasensteinen hinweisen kann.

Get in Touch

Related Articles