Können Hunde Erdnüsse essen? Sind Erdnüsse sicher für Hunde?

Können Hunde Erdnüsse essen? Die kurze Antwort lautet Ja , Hunde können Erdnüsse essen, aber es gibt einige große Ausnahmen und Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie sie Ihrem Hund füttern.

Erdnüsse sind reich an nützlichen, gesunden Nährstoffen für Ihren Hund, aber sie sollten nur in Maßen gegessen werden, und nur ungesalzene, nicht aromatisierte Nüsse, bei denen die Schalen entfernt wurden, sind überhaupt sicher zu essen.

Wie immer müssen Sie Ihren Tierarzt fragen, bevor Sie Ihrem Hund menschliches Futter, einschließlich Erdnüsse, geben. Zu viele Erdnüsse können kurzfristig zu Magen-Darm-Störungen und Pankreatitis führen langfristig. Einige Hunde kauen möglicherweise nicht richtig Erdnüsse, was zu Darmverschluss führen kann.

Wenn Sie Ihren Hund mit Erdnüssen oder Produkten auf Erdnussbasis wie Erdnüssen füttern möchten Butter, müssen Sie sicherstellen, dass sie richtig zubereitet sind und sicher für Ihren Hund zu essen sind. Wenn sie richtig serviert werden, können sie für Hunde manchmal eine gesunde Behandlung sein. Folgendes sollten Sie über das Füttern von Erdnüssen an Hunde wissen:

Wie sind Erdnüsse gut für Hunde?

""

(Bildnachweis: Getty Images)

Erdnüsse sind voller wertvoller Vitamine und Nährstoffe . Sie sind reich an Vitaminen B6 und E, Niacin, Eiweiß und gesunden Fetten. Dies sind Dinge, nach denen sich die meisten Hunde sehnen, daher wird Ihr Hund diese Nüsse wahrscheinlich als Leckerbissen empfinden.

Solange die Nüsse trocken geröstet oder roh, frei von Salz und Aromen sind und aus ihren Schalen entfernt werden, sind sie normalerweise sicher zu essen und sorgen für einen gesunden Snack.

Fragen Sie einfach Ihren Tierarzt , bevor Sie Ihrem Hund Erdnüsse oder andere Arten von Menschen geben Lebensmittel.

Lesen Sie auch  Dürfen Hunde Katzenminze essen? Ist Katzenminze sicher für Hunde?

Wann sind Erdnüsse schlecht für Hunde?

""

(Bildnachweis: Getty Images)

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Erdnüsse für Hunde gefährlich sein können . Die Schalen sind schwer verdaulich und können eine Darmblockade verursachen oder eine Erstickungsgefahr darstellen, und die Nüsse selbst können schwer zu kauen sein. Wenn sie verschluckt werden, können sie auch eine Magen-Darm-Obstruktion verursachen.

Erdnüsse sind fettreich, was in angemessenen Mengen gut sein kann. Zu viel Fett kann jedoch zu Magenverstimmung führen und über einen längeren Zeitraum Pankreatitis verursachen. Sie sollten Ihrem Hund nur manchmal und in Maßen Erdnüsse geben.

Gesalzene Erdnüsse enthalten zu viel Natrium für Hunde, und aromatisierte Erdnüsse können künstliche Chemikalien und andere Produkte enthalten, die nicht für Hunde bestimmt sind. Zu viel Natrium kann zu einer Natriumionentoxikose führen.

Wenn Ihr Hund ein oder zwei gesalzene Erdnüsse hat, die auf den Boden gefallen sind, sollte dies kein so großes Problem sein. Aber zu viele können schwerwiegende medizinische Probleme verursachen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Erdnüsse auch bei Hunden ein häufiges Allergen sind. Einige Hunde können eine Allergie entwickeln, die von leicht bis schwer reichen kann. In einigen Fällen können Hunde an Anaphylaxie leiden, einer möglicherweise lebensbedrohlichen allergischen Reaktion.

Wenn Sie bei Ihrem Hund Anzeichen einer allergischen Reaktion wie Husten, Niesen, Nesselsucht, Schwellung, Atembeschwerden oder andere Symptome feststellen, wenden Sie sich sofort an Ihren Tierarzt und geben Sie Ihrem Hund keine Erdnüsse mehr.

Wie sollten Sie Ihrem Hund Erdnüsse geben?

""

(Bildnachweis: Getty Images)

Fragen Sie zuerst Ihren Tierarzt, bevor Sie Ihrem Hund Erdnüsse geben andere menschliche Nahrung. Sie können Sie beraten, ob Ihr Hund sie sicher fressen kann und wie viel Sie Ihrem Welpen in einer Portion geben sollten.

Lesen Sie auch  Können Hunde Äpfel essen? Sind Äpfel für Hunde sicher?

Wenn Sie von Ihrem Tierarzt das Okay erhalten, denken Sie daran, dass gekochte, geröstete oder rohe Erdnüsse normalerweise eine sichere Behandlung darstellen, solange Sie die Schale entfernen und sicherstellen, dass sie kein Salz oder Aroma enthalten. Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund sie vollständig kaut, damit sie keine Darmblockade verursachen.

Eine Möglichkeit, eine Magen-Darm-Blockade zu vermeiden, besteht darin, Erdnüsse zu mahlen oder in Form von Erdnussbutter zu servieren. Seien Sie vorsichtig bei der Auswahl einer Erdnussbutter für Ihren Hund, da einige Marken Xylitol enthalten, einen künstlichen Süßstoff, der für Hunde giftig ist. Xylitol kommt auch in vielen Süßigkeiten, Bonbons und Desserts vor.

Möglicherweise möchten Sie Ihre eigene Erdnussbutter herstellen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Überprüfen Sie jedoch immer die Lebensmitteletiketten auf Zutaten, mit denen Sie nicht vertraut sind.

Sie können Erdnüsse als Belohnung für Tricks verwenden oder sie für ein zusätzliches mentale Stimulation . Um Hunde eine Weile zu beschäftigen, können Sie Erdnussbutter auf einem Spielzeug wie einem Kong verteilen und es sogar für einen erfrischenden Genuss einfrieren.

Sie können auch Erdnüsse und Erdnussbutter in verschiedenen Rezepten für Hunde verwenden, wenn Sie gerne hausgemachte Snacks für Ihren Welpen zubereiten. Stellen Sie erneut sicher, dass die Inhaltsstoffe kein Xylit enthalten.

Get in Touch

Related Articles