Hunde im Dienst: Streunender Hund in Virginia rettete eine Familie und ihr Zuhause vor einem Brand

Butter, ein streunender Hund aus Big Stone Gap, Virginia, wurde diese Woche nicht nur ein Held, sondern wurde dank seiner Bemühungen mit seiner Familie wieder vereint.

Als vor einem Haus in der Nachbarschaft ein Feuer ausbrach, warnte Butter die Familie im Haus. Als die örtliche Feuerwehr sein Foto in den sozialen Medien veröffentlichte, erkannte ihn seine lange verlorene Familie.

Das ist Hundekarma vom Feinsten!

Ein Held mit großer Steinlücke

"Feuerwehr

(Bildnachweis: shaunl/Getty Images)

Es war nur eine ganz normale Nacht in diesem Viertel von Big Stone Gap, Virginia, berichtet WJHL.

Charity Golloway und ihre beiden Kinder waren bereits für die Nacht zu Bett gegangen, als das Feuer ausbrach. Die Familie hatte dem streunenden Welpen vor ihrem Haus mit einer Wärmelampe einen Unterschlupf zur Verfügung gestellt, um ihn warm zu halten. Leider hat dies den Brand ausgelöst.

Durch die Nähe des Tierheims zum Haus dauerte es nicht lange, bis es zu einer Eskalation kam.

Butter, die wusste, dass etwas nicht stimmte, ging zu Golloways Schlafzimmerfenster und fing an zu bellen wie ein verrückter Hund auf einer Mission. Sein Bellen ließ sie von dem Feuer wissen, bevor der Alarm losging.

„Wenn er nicht gewesen wäre, wer weiß, was hätte passieren können. Es hätte viel schlimmer kommen können“, sagt Golloway. „Ich bin wirklich dankbar für diesen streunenden Hund, der in meinen Garten gewandert ist.“

Golloway schreibt Butter voll und ganz zu, dass sich ihre Familie in Sicherheit gebracht hat und dass ihr Haus noch steht. „Die Flammen wurden gerade sehr schnell groß“, erzählt Golloway. „Es ist überwältigend, wie schnell es passiert ist.“

Lesen Sie auch  10 erstaunliche und seltsame künstlerische Hommagen an Hunde

Von Butter alarmiert, rannte Golloways Sohn zu ihrem Gartenschlauch und dämpfte damit die Flammen. Letztendlich erlitt das Big Stone Gap-Haus dank Butter nur geringe Schäden.

Geh, geh Welpen-Karma!

Als die Feuerwehr Big Stone Gap eintraf, waren sie sehr beeindruckt von Butter. Die Feuerwehr sagt, dass eine frühzeitige Benachrichtigung den Unterschied macht, da eine Feuerwehr nur so schnell dort sein kann.

„Ohne diesen Hund wäre das Haus über die ganze Decke beleuchtet gewesen, und wir hätten stundenlang gegen dieses Haus gekämpft“, sagt Feuerwehrmann Justin Stidham.

Die Abteilung postete Fotos von ihm auf Facebook, die viral wurden. So konnte Butters Familie, die ihn den ganzen Sommer über gesucht hatte, ihn wiedererkennen.

Butter heißt überhaupt nicht Butter – sondern Cooper!

„Er wird uns verlassen, und das bringt mich zum Weinen, aber ich freue mich für ihn“, sagt Golloway. „Wir werden in Kontakt bleiben.“

Sie will ihm auch ein herzhaftes Steak machen, bevor er aus Dankbarkeit geht.

Diese Geschichte dient als Erinnerung daran, dass wir Vorkehrungen gegen Hausbrände treffen und unsere Haustiere schützen müssen. Gegenstände wie Raumheizungen können leicht zu Brandgefahren werden. Sehen Sie sich hier den vollständigen Leitfaden von PureDogs zu Brandschutztipps für Haustiereltern an!

Get in Touch

Related Articles