spot_imgspot_img

Gabapentin für Hunde: Verwendung, Dosierung und Nebenwirkungen

Gabapentin ist ein Medikament, das zur Behandlung von Anfällen oder chronischen Schmerzen bei Hunden eingesetzt werden kann. Einige kennen dieses Medikament unter dem Markennamen Neurontin.

Es ist nicht von der FDA für die Verwendung bei Hunden zugelassen. Tierärzte verschreiben es jedoch üblicherweise und finden es für Hunde sicher, solange Hundebesitzer die tierärztliche Genehmigung einholen und die Anweisungen befolgen.

Bringen Sie Ihren Hund immer zum Tierarzt und besprechen Sie die Behandlung eventueller Erkrankungen bevor Sie Ihrem Haustier Medikamente, einschließlich Gabapentin, geben. Hier ist, was Sie über die Verwendung, die richtige Dosierung und die Nebenwirkungen von Gabapentin bei Hunden wissen sollten.

Verwendung von Gabapentin für Hunde

(Bildnachweis: Getty Images)

Gabapentin wird häufig zur Behandlung chronischer Schmerzen bei Hunden eingesetzt, obwohl es normalerweise nicht allein angewendet wird. Tierärzte kombinieren es normalerweise mit anderen Medikamenten wie Opioiden oder NSAIDs. Es verstärkt die Wirkung dieser Medikamente.

Obwohl wir die Mechanismen nicht vollständig verstehen, glauben Tierärzte, dass Gabapentin den Neurotransmitter Glutamat hemmt, indem es die Kalziumkanäle im Nervensystem beeinflusst. Auf diese Weise wird die Fähigkeit eines Hundes, Schmerzen wahrzunehmen, verringert.

Einige schmerzhafte Zustände, die Tierärzte mit Gabapentin behandeln könnten, umfassen chronische Arthritis, krebsbedingte Schmerzen, Hyperalagesie, die eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit darstellt, oder Allodynie, die ein Schmerzempfinden für normalerweise nicht schmerzhafte Reize darstellt.

Tierärzte können Gabapentin auch zur Behandlung von Anfällen, Angstzuständen und idiopathischer Epilepsie bei Hunden verwenden. Da es das Nervensystem beeinflusst, kann es sich als besonders nützlich bei Schmerzen erweisen, die mit neuropathischen Störungen verbunden sind.

Lesen Sie auch  Hypoglykämie (niedriger Blutzucker) bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Einige Tierärzte können es verschreiben, um ängstliches Verhalten vor einem Tierarztbesuch zu beruhigen.

Lesen Sie auch  Blasenentzündungen bei Hunden: Symptome, Ursachen und Behandlungen

Bei Anfällen ahmt das Medikament den Neurotransmitter GABA nach, der dazu beiträgt, übermäßige elektrische Aktivität in den Nerven des Gehirns zu beruhigen.

Dosierung von Gabapentin für Hunde

(Bildnachweis: Getty Images)

Die Dosierung von Gabapentin bei Hunden hängt davon ab, ob das Medikament zur Behandlung chronischer Schmerzen oder einer Erkrankung wie Krampfanfällen verschrieben wird.

Fragen Sie immer Ihren Tierarzt, bevor Sie Ihrem Hund Medikamente geben, und befolgen Sie ihre Anweisungen genau. Sie können Ihrem Hund ernsthaft schaden, wenn Sie eine Behandlung ohne professionellen Rat versuchen.

Bei chronischen Schmerzen beträgt die typische Dosierung 1,4 bis 5 mg Medikamente pro Pfund Gewicht. Ihr Tierarzt kann die Dosierung basierend auf der Wirksamkeit bei Ihrem Hund sowie der Reaktion Ihres Hundes auf das Medikament anpassen.

Über längere Zeiträume kann ein Hund eine Toleranz gegenüber dem Medikament aufbauen und die Dosierung kann erhöht werden. Tierärzte empfehlen den Besitzern normalerweise, diese Dosis alle 24 Stunden zu verabreichen, um Schmerzen zu behandeln.

Zur Behandlung von Anfällen bei Hunden ist die Dosierung von Gabapentin typischerweise höher. Dies liegt normalerweise zwischen 4,5 und 13,6 mg pro Pfund Gewicht, und Tierärzte empfehlen, es alle acht bis zwölf Stunden zu verabreichen.

Das Medikament ist in Kapseln mit 100 mg und 300 mg erhältlich. Messen Sie daher sorgfältig und befolgen Sie die Richtlinien Ihres Tierarztes genau.

Nebenwirkungen und Risiken von Gabapentin bei Hunden

(Bildnachweis: Getty Images)

Sie müssen das Etikett für jede flüssige Version von Gabapentin für Ihren Hund lesen, da es häufig Xylit enthält, das für Hunde giftig ist. Halten Sie sich immer an den Rat Ihres Tierarztes zur Auswahl der richtigen Form des Arzneimittels.

Lesen Sie auch  Warum ragt die Zunge Ihres Hundes heraus? Hier sind 4 Gründe
Lesen Sie auch  Warum ragt die Zunge Ihres Hundes heraus? Hier sind 4 Gründe

Besitzer von Hunden mit Leber- oder Nierenerkrankungen, schwangeren oder stillenden Hunden und Hunden, die andere Medikamente wie Antazida, Morphin und Hydrocodon einnehmen, sollten ihren Tierarzt benachrichtigen und konsultieren, bevor sie ihre Hunde Gabapentin aussetzen.

Gabapentin kann auch einen Mangel an Kalzium, Vitamin D, Vitamin B1 und Folsäure verursachen, von denen einige ein wesentlicher Bestandteil der Nervenreparatur sind. Dies kann die Erholungszeit verlangsamen, und Ihr Tierarzt empfiehlt möglicherweise Ergänzungsmittel, um diese Mängel auszugleichen.

Gabapentin ist im Allgemeinen für Hunde sicher, solange Hundebesitzer Befolgen Sie die Richtlinien und tierärztlichen Anweisungen.

Typische Nebenwirkungen sind:

  • Lethargie oder Beruhigung
  • Wackeligkeit

Weniger häufige, schwerwiegende Nebenwirkungen können auftreten. Sie sollten Ihren Tierarzt kontaktieren, wenn Sie die folgenden Symptome bemerken:

  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Depression
  • Herausstehende Augen
  • Verlust der Koordination
  • Verschlafen

In der Regel ist eine Überdosierung nicht lebensbedrohlich, kann jedoch dazu führen, dass diese Symptome häufiger und schwerer auftreten.

Sie sollten die Anwendung von Gabapentin nicht abrupt abbrechen, da dies bei Ihrem Hund zu Anfällen und anderen Entzugssymptomen führen kann. Stattdessen sollte Ihr Tierarzt Ihren Hund schrittweise von der Droge entwöhnen.

Get in Touch

spot_imgspot_img

Related Articles

spot_img

Get in Touch

21,983FansGefällt mir
2,998FollowerFolgen
AbonnentenAbonnieren

Latest Posts